Mittwoch, 28. Juli 2010

STONE’S ORIGINAL GREEN GINGER WINE

STONE’S ORIGINAL GREEN GINGER WINE

Es war ein Zufall, der mich in das unterste Regal, eines meiner besuchten Fachgeschäfte, blicken ließ. Ginger Wine von Stone's, aha, kenne ich noch nicht - mitnehmen!
Nach dem ersten Probeschluck, hmmm, nach dem zweiten - lecker, nach dem dritten - ich habe eine Inspiration! Dazu aber später noch.

Es handelt sich hier um eine Weinspezialität, 13,5% Vol, aus England, die es seit ca. 1740 schon geben soll und ursprünglich aus dem Hause Finsbury stammt. Dabei werden ausgesuchte Trauben, Rosinen und Ingwerwurzeln in einem speziellen Verfahren verarbeitet.

Ungewöhnlich im Geschmack, dass muss eingestehen, aber dennoch sehr fein. Anfänglich erinnert er ein wenig an Oloroso Sherry, Rosinen und dann die frische und leichte schärfe des Ingwers, die sich hinten raus als "wärmend" entpuppt.

Meiner Meinung nach auch pur (evtl. mit Eis) als Aperitif zu empfehlen. Auch als Longdrink mit Tonic aufgefüllt ist es eine erfrischende Sache.
Darüber hinaus gib es einen Klassiker, den "Whisky Mac". Es werden Scotch Whisky und Ginger Wine miteinander gemischt, wobei das Mischungsverhältnis reine Geschmackssache ist. Nach meinen Empfinden - je kräftiger der Scotch, umso größer wird der Anteil an Ginger Wine. Bei Interesse empfehle ich nach und nach Ginger Wine dem Scotch zuzuführen und zwischendurch Kostproben entnehmen.


Nun aber kurz noch zu meiner "Inspiration"









Was mir in der ersten Kostprobe kam war - GURKE! Ja, dass Zeug braucht Gurke. Los ging das ausprobieren. Ein wenig hier von, ein wenig davon, davon doch lieber nichts und und und.
Heraus kam:


6cl Ginger Wine
2cl Gin (47%)
2 Dash Angostura Bitter
2 Dash Angostura Orange Bitter 
ein paar Spritzer frischen Zitronensaft
4 Scheiben Gurken


Die Gurkenscheiben mit den Zutaten etwas muddlen und miteinander shaken. Durch ein Feinsieb in ein Longdrinkglas auf Eis abseihen, mit Tonic (empfand ich angenehmer als mit Ginger Ale oder ZitroLimo) und   mit Gurkenschalen (+ weitere Früchte) garnieren. Sehr erfrischend und eine gute Alternative zum Pimm's Cup.

Wer kennt noch interessante Mixturen mit Ginger Wine?!

Kommentare:

Oliver Steffens hat gesagt…

Hier wurden ein paar Rezepte zusammengetragen..
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=6282

Anonym hat gesagt…

Im Café Royal Cocktail Book gibt es ein Rezept namens "Grenadier"...

1/2 Brandy
1/2 Ginger Wine
3 dash Grenadine

shake

Hab es noch nicht probiert, könnte aber gut passen

Beste Grüße

René Förster

B@rGeist hat gesagt…

Danke! Ich hoffe, dass der eine oder andere noch Hinweise oder gar Mixturen zur Hand hat. Also, für uns alle, her damit ;-)

Anonym hat gesagt…

Hab selbst noch kein Ginger Wine probiert, hab aber schon länger mit folgendem Rezept geliebäugelt:

Stone & Gravel

1 shot Wray & Nephew overproof rum
3 shots Stone's green ginger wine

Pour ingredients into Old Fashioned glass filled with crushed ice and stir.

Origin: A popular drink in Jamaica.


Die Quelle weiß ich im Moment nicht mehr.

Endlich mal ein weiteres Einsatzgebiet für den W&N Overproof. Werde es demnächst mal testen.

Sir-Mix-Enough